11.02.2019

Die Baustelle im Schnee

Im Pavillon wird die BASWA-Decke montiert. Sie funktioniert thermisch-akustisch, das heisst sie kann kühlen oder heizen und gleichzeitig Schall absorbieren. Sie ist das komplizierteste, komplexeste und teuerste Bauteil im Sanierungs- und Entwicklungsprojekt.

Die Koordination ist extrem wichtig, weil die Spezialisten aus den Bereichen Lüftung, Sanitär, Strom/IT, Trennwände, Veranstaltungstechnik, Holzfach, Baumeister und Glas sehr eng zusammenarbeiten müssen.

In der Küche sind die Kühlzellen, der Boden und die Wände fertig. Jetzt werden die Lüftungsdecke und die Geräte montiert. Im Economat ist eine temporäre Werkstatt eingerichtet und im Technikraum wird jeder Zentimeter für Installationen ausgenützt.

Im Bereich Reception/Büro wird die Decke verstärkt, so dass der Dachstuhl einem Erdbeben standhalten kann. Aktuell arbeiten täglich rund 20 Arbeiter auf der Baustelle.

1 Kommentare

Sabine Arn vor 5 Monaten

Wir wünschen gutes Gelingen und freuen uns auf die Saison 2019. Bruno und Sabine Arn Oey


Hinterlassen Sie einen Kommentar